Skip to main content

Tempur im Test 2020 – Finden Sie die passende Matratze
Die Firma Tempur kam vor knapp 30 Jahren auf den Markt, genau im Jahr 1991. Die Idee für die Herstellung dieser besonderen Matratzen entstammt einer Erfindung der NASA. Diese entwickelte ein druckabsorbierendes Material. Dieses ließ sich nach Meinung des Unternehmens perfekt zur Herstellung von Matratzen verwenden. Das erste Produkt von Tempur war die „Tempur-Pedic Swedish Matratze“. Sie ebnete den Weg für alle folgenden Modelle.

Die Tempur Matratzen Testsieger – April 2020

ab 719,00 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsZum Shop

ab 1.230,99 € 1.398,00 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsZum Shop

ab 589,99 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsZum Shop

ab 889,00 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsZum Shop

Das Unternehmen gehört heute zur Tempur Sealy International Ltd. und hat seinen Sitz in den USA. Tempur ist bekannt für seine besonders hohen Qualitätsstandards. Hierfür hätt Tempur eigene Produktionsstätten vor, die sich in Dänemark und den USA befinden. So behält das Unternehmen die Kontrolle über alle Fertigungsabläufe. Die Marke Tempur vertreibt seine Produkte in mittlerweile 90 verschiedenen Ländern weltweit.

Matratzen von Tempur sind einzigartig. Der besondere Schaum reagiert sowohl auf Wärme als auch auf Körpergewicht und –form. So können sie sich perfekt der Silhouette anpassen. Es entsteht eine Druckentlastung und individuelle Stützung. Der hohe Komfort sorgt für Entspannung. Zudem sind die Matratzen äußerst langlebig. Regelmäßig werden strenge Qualitätskontrollen und der Tempur Matratzen Test durchgeführt. Sie erreichen so die höchsten Standards und Zertifikate.

Matratzenarten im Sortiment

Cloud

Tempur Produkte bilden quasi eine eigene Kategorie im Bereich der Matratzen. Sie bestehen aus einem speziellen Visco-Schaum. Dabei hat Tempur verschiedene Modelle und Ausführungen im Sortiment. Hier gibt es zum einen die Tempur Cloud. Dieses Modell ist sowohl weich als auch stützend. Sie sind mit dem Tempur Extra-Soft Material ausgestattet. Dieses zeigt eine besonders schnelle Reaktion auf die Körperwärme. Der Bezug ist leicht zu entfernen und waschbar. Durch die CoolTouch Bezugstechnologie bleibt der Stoff lange frisch und trocken. Die Wärme wird zuverlässig abgeführt. Die Tempur Cloud gibt es in den Varianten Luxe, Elite und Supreme.

Hybrid

Daneben gibt es noch die Tempur Hybrid. Hierbei handelt es sich um ein mittelfestes Modell, was sich dem Körper auf dynamische Weise anpasst. Sie ist sowohl druckentlastend als auch anpassungsfähig und erfüllt damit die Eigenschaften einer Taschenfederkernmatratze. Sie  bestehen sowohl aus dem klassischen Tempur Material als auch aus MicroCoils. Dies sind Federn aus kaltgeformtem Stahl, die besonders formbeständig sind und in kleinen Taschen verpackt liegen. Auch dieses Modell gibt es wieder in den Ausführungen Luxe, Elite und Supreme. Weiter wird auch hier der Quick Refresh Bezug für eine schnelle und einfache Reinigung verwendet sowie die CoolTouch Technologie für ein frisches und trockenes Liegegefühl sowie einen optimalen Hitzeabtransport.

Sensation

Die Dritte im Bunde ist die Tempur Sensation. Auch dieses Modell hat eine mittlere Festigkeit und garantiert besondere Bewegungsfreiheit. Das Liegegefühl ist einer klassischen Federkernmatratze nachempfunden. Sie ist sowohl druckentlastend. Durch eine Dynamic Support Schicht wird die Bewegungsfreiheit optimiert. Alle Varianten von Luxe über Elite hin zu Supreme sind mit den Bezügen coolTouch ausgestattet.

Original

Das letzte Modell ist die Tempur Original. Dies ist die härteste Matratze von Tempur. Sie passt sich perfekt der Körperform an und ist besonders komfortabel. Die Tempur Original besteht aus dem Original Tempur Material und ist in den Ausführungen Luxe, Elite und Supreme erhältlich. Auch hier findet man die CoolTouch Technologie für ein frisches und trockenes Gefühl beim Schlafen und einen optimalen Hitzetransport.

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
Anpassungsfähig Hoher Preis
Optimaler Schlafkomfort Stärkeres Wärmegefühl möglich
Sehr viele Größen zur Auswahl
Freihalten
 

Die Matratzen von Tempur bestehen aus einem innovativen Visco-Schaum der es erlaubt, viele Eigenschaften des Klassikers zu vereinen und zu optimieren. Die Matratzen sind besonders anpassungsfähig und bieten einen optimalen Schlafkomfort. Besonders die Druckverteilung und –entlastung stehen hier im Vordergrund. Hierdurch wird ein ruhigerer Schlaf gefördert und man wacht erholter auf. Auch werden die Gelenke und der Rücken geschont. Auch Menschen mit Durchblutungsstörungen verbessern ihr Leiden. Die abnehmbaren Bezüge sorgen für eine besondere Betthygiene. Hiervon profitieren vor allem Allergiker. Zudem gibt es die Matratzen in unzähligen Größen und Ausführungen, so dass jeder sein passendes Modell finden kann. Ein Nachteil ist der hohe Preis. Zudem ist es möglich, dass beim Schlafen ein stärkeres Wärmegefühl auftritt. Wer nachts stark schwitzt, für den ist Tempur im Zweifel nicht so gut geeignet.

Für wen sind die Matratzen geeignet?

Grundsätzlich sind die Matratzen für jedermann geeignet, der sich nach einem erholsamen Schlaf sehnt und seiner Gesundheit etwas besonders Gutes tun möchte. Besonders profitieren aber Menschen, die unter Gelenkproblemen oder Schmerzen leiden. Hier bieten die Tempur Matratzen eine optimale Entlastung und einen besonderen Druckausgleich. Auch ältere Menschen, deren Körper schon an einigen Stellen zwackt, werden ein besseres Schlafgefühl erleben und sich weich gebettet fühlen.

Weitere empfehlenswerte Beiträge:

Fazit

Die Anschaffung einer Tempur Matratze lohnt sich vor allem für Menschen, die Schlafprobleme haben oder unter körperlichen Gebrechen und Krankheiten leiden, die die Gelenke und den Rücken betreffen. Nach dem Tempur Matratzen Test können sie die Schlafqualität erheblich steigern und durch den besonderen Druckausgleich Schmerzen beim Schlafen verhindern oder sogar die Heilung unterstützen. Zudem sind die Matratzen sehr hygienisch dank des waschbaren Bezugs und daher auch für Allergiker geeignet. Zwar muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, aber die Investition lohnt sich in jedem Fall.