Skip to main content

Der Schlaraffia Matratze Test 2020 – Finden Sie die passende Matratze

„Besser schlafen und leben“ – das ist das Motto des Herstellers Schlaraffia. Das Unternehmen ist seit über 110 Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Bettenmarken. Der Hersteller ist besonders für seine intelligenten Schlaflösungen und die große Modellauswahl bekannt, deren Lösungen bis ins kleinste Detail gehen. Besondere Erfindungen im Laufe der Firmengeschichte sind der gesteckte Federkern, der Werkstoff GELTEX sowie der BULTEX- Kaltschaum. Eine weitere Innovation war die einteilige Matratze.

Die Schlaraffia Testsieger – Juli 2020

1234
Schlaraffia - GelPRO Premium Schlaraffia - Superior 22 TFK
Modell Schlaraffia Viva Plus AquaSchlaraffia Highway 240 TFKSchlaraffia – GelPRO PremiumSchlaraffia – Superior 22 TFK
Bewertung
Preis

ab 239,99 € 659,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 529,00 € 899,00 €

inkl. 19% MwSt.

399,99 € 639,00 €

inkl. 19% MwSt.

309,99 € 379,00 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Alle Angaben zu Funktionen, Preis und Leistungsumfang der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Der Firmenhauptsitz liegt in Bochum. Neben Matratzen werden auch Boxspringbetten, Lattenroste sowie Topper und Bettwaren wie Kissen, Decken und Bettbezüge produziert. Schlaraffia hat sogar ein eigenes Sortiment im Bereich Hundebetten. Seit 1990 gehört das Unternehmen zum Recticel-Konzern. Durch die Unterstützung des Konzerns in Form von modernsten Produktionsanlagen, einem hochklassigen Qualitätsmanagement und eigenen Testlabors wird die innovative Entwicklung weiter gefördert. Schlaraffia möchte nicht nur einfach funktionale Bettwaren herstellen, sondern eine Philosophie und Leidenschaft einbringen und eine „zeitgemäße Schlafkultur“ schaffen. Daneben engagiert sie sich auch im Bereich der Nachhaltigkeit.

Regelmäßige Auszeichnungen unterstreichen den hohen Marktwert von des Unternehmens. Im Schlaraffia Matratzen Test konnte das Unternehmen erst kürzlich den German Design Award gewinnen und sich als Testsieger beim Deutschen Fairnesspreis des Deutschen Instituts für Service-Qualität behaupten. Schlaraffia setzt bei der Herstellung der Matratzen vor allem auf Erhebungen zum Schlafbedürfnis, das sich stetig ändert und daher einer regelmäßigen Anpassung bedarf. Diese Veränderungen werden mit Hilfe effizienter Technologien bestmöglich umgesetzt und realisiert. Die persönlichen Vorlieben des Einzelnen stehen im Vordergrund. Sie sollen vereinbar sein mit einem größtmöglichen Komfort und einer optimierten Ergonomie. Online kann man sich ausführlich über die Eigenschaften der einzelnen Modelle informieren und auch einen Matratzenberater nutzen. Zudem bietet Schlaraffia seinen Kunden ein Probeliegen an.

Matratzenarten im Sortiment

Im Matratzensortiment sind sowohl Kaltschaum- als auch Taschenfederkernmatratzen erhältlich.

Kaltschaummatratze

Sie bestehen aus aufgeschäumtem Polyurethan. Die Aushärtung erfolgt bei Raumtemperatur. Kaltschaum ist ungiftig und auch besonders für Allergiker geeignet. Die Matratzen werden aus großen Blöcken herausgeschnitten und mit Luftkanälen und Liegezonen versehen. Kaltschaummatratzen punkten vor allem mit Ihrer hohen Punktelastizität. Dies bedeutet, dass die Matratze je nach Schwere des aufliegenden Körperteils unterschiedlich nachgibt.

Große Poren unterstützen einen effizienten Feuchtigkeitsaustausch und garantieren eine effektive Belüftung. Die Blasen in der Matratze schließen auch warme Luft sehr gut ein, so dass die Matratze einen sehr guten wärmenden Untergrund bildet. Zudem sind die Matratzen sehr leicht und können problemlos transportiert werden.

Zudem ist das Material nahezu geruchslos. Kaltschaummatratzen sind für jeden Schlaftypen geeignet, sehr hygienisch und besonders langlebig. Die Festigkeit liegt zwischen fest und mittelfest. Allerdings sind Kaltschaummatratzen nicht so gut für Menschen geeignet, die nachts stark schwitzen oder sehr schwer sind.

Taschenfederkernmatratze

Sie sind mit einem sogenannten Bonellfederkern versehen. Dieser sorgt für die nötige Stabilisierung. Der Vorteil dieser Matratze ist, dass sich keine Liegekuhle bildet und die Matratze immer wieder in ihre Ursprungsform zurückspringt. Im Inneren der Matratze befinden sich meist hunderte Federn, die bei den Taschenfederkernmatratzen in kleinen Säckchen aus Stoff oder Vlies verpackt sind. Durch eine spezielle Fixierung sind die Federn zudem miteinander verbunden.

Dies sorgt zusätzlich für Formbeständigkeit und Stabilität. Über und unter den Federtaschen befindet sich eine Schaumstoffschicht, die den Druck abhält. Taschenfederkernmatratzen sind besonders gut geeignet für Menschen mit Gelenk- oder Rückenschmerzen. Die Wirbelsäule wird besonders gut gestützt. Taschenfederkernmatratzen sind zum einen flexibel, aber auch sehr formbeständig. Es gibt sie in verschiedenen Härtegraden sowie einer unterschiedlichen Anzahl an Liegezonen. Durch das hohle Innere der Matratze ist zudem für eine ausreichende Belüftung gesorgt.

Schlaraffia hat zudem die GELTEX-Matratzen im Programm, die beim Schlaraffia Matratzen Test besonders gut abschneiden. Hierbei handelt es sich um eine Federkernmatratze, die durch eine zusätzliche GELTEX-Auflage ergänzt wird. Dadurch wird der Liegekomfort weiter optimiert und die Stützleistung wird weiter gesteigert. Die Gelenke werden hierbei optimal entlastet und geschont. Dabei hat die Matratze eine besonders hohe Atmungsaktivität. Die Matratzen sind in verschiedenen Härtegraden erhältlich. Weiters gibt es noch das Modell Superior, Highway 240 und Viva Plus Aqua.

Vor- und Nachteile

Bei den Taschenfederkernmatratzen und den Kaltschaummatratzen handelt es sich grundsätzlich um die bekanntesten und beliebtesten Matratzenmodelle. Beide Matratzenarten bringen eine hohe Flexibilität und Stützkraft mit. Zudem verfügen beide Modelle über eine sehr gute Durchlüftung. Es gibt sie in verschiedenen Härtegraden und mit unterschiedlichen Liegezonen. Die Kaltschaummatratze ist besonders leicht und auch für Allergiker sehr gut geeignet, da Hausstaubmilden hier keinen Nährboden finden. Ebenso ist die Haltbarkeit dieser Matratzen hervorzuheben. Allerdings hat sie eine eher wärmende Funktion. Die Taschenfederkernmatratze ist sehr formbeständig und gelenkschonend. Allerdings bringen sie ein vergleichsweise hohes Eigengewicht mit sich.

Für wen sind die Matratzen geeignet?

Kaltschaummatratzen sind grundsätzlich für jeden Schlaftypen geeignet. Zudem sind sie besonders allergikerfreundlich. Menschen mit einem höheren Körpergewicht sollten allerdings eher auf eine andere Matratzenart zurückgreifen. Taschenfederkernmatratzen sind besonders für Menschen geeignet, die Probleme mit ihrem Rücken oder ihren Gelenken haben. Auch für ältere Menschen sind diese Matratzen sehr gut geeignet.

Fazit

Schlaraffia bietet eine sehr große Auswahl der gängigsten und beliebtesten Matratzenarten. Die Modelle gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Die klassischen Modelle werden immer ergänzt um besondere Funktionen wie die GELTEX-Auflage, die einen zusätzlichen Nutzen bieten und den Schlafkomfort verbessern. Der Schlaraffia Geltex Test zeigt, dass diese Matratzen den Schlafkomfort noch weiter optimieren und auch die Stützfunktion einer Taschenfederkernmatratze noch steigern. Mit Schlaraffia entscheidet man sich für einen der größten Hersteller im Bereich der Bettwaren mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet und umfangreichen Möglichkeiten zur Optimierung und stetigen Verbesserung der Produkte sowie regelmäßigen Innovationen. Ebenso loben Kunden immer wieder das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die Zuverlässigkeit der Produkte sowie die Transparenz des Unternehmens.